verwaltungszentrum_koblenz_badge

Sehr geehrte Mieterpartner,

aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Corona Virus möchten wir Ihnen heute weitere Informationen zum Umgang mit dieser für uns alle extrem herausfordernden Situation in den von uns betriebenen Immobilien geben.

Zunächst dürfen wir Ihnen versichern, dass wir die Entwicklung weiterhin sehr genau beobachten und auch weiterhin die Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer und unserer Mitarbeiter und Kunden als oberste Maxime unseres Handelns sehen. Unser Verwaltungszentrum aktualisiert in Abstimmung mit den zuständigen Behörden fortlaufend die Notfallpläne in den jeweiligen Standorten und kommuniziert diese an Ihre Mitarbeiter vor Ort. In den meisten Ländern sind inzwischen Anordnungen in Kraft oder angekündigt, mit Ausnahme der für die Grundversorgung erforderlichen Branchen alle Läden zu schließen. Dies ist für Sie und für uns ein beispielloser Einschnitt in unser gemeinsames Geschäft. Wir befinden uns derzeit mit unseren Investoren in Abstimmung, um Wege zu finden, wie wir darauf reagieren und Sie in dieser schwierigen Situation unterstützen können. Sobald die Ergebnisse dazu vorliegen, spätestens aber bis Ende März, erhalten Sie dazu weitere Informationen von uns.

Schon heute möchten wir Sie außerdem auf mögliche Hilfsangebote für Deutschland hinweisen:

  1. Hilfen des Bundes für Mieter

    Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz kündigte in der heutigen Ausgabe des „Handelsblatts“ einen Notfallfonds an, der sich an kleinere und mittelständische Unternehmen richtet. Der Fonds solle insbesondere bei Verbindlichkeiten aus Miet- und Pachtverhältnissen helfen.

     

  2. Kurzarbeitergeld

    Bis Anfang April will die Bundesregierung die Zugangsvoraussetzungen zu Kurzarbeitergeld flexibilisieren. Unter anderem ist geplant:

    – Es müssen mindestens 10% der Beschäftigten im Betrieb vom Arbeitsausfall betroffen sein (bisher galt ein Drittel)

    – Kurzarbeitergeld auch für Leiharbeitnehmer

    – vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge

    Wir empfehlen schon jetzt zu prüfen, ob eine Beantragung von Kurzarbeitergeld für Ihr Unternehmen sinnvoll sein kann. Den Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit erreichen Sie unter 0800 4 555520, mehr Informationen finden Sie auch unter folgendem Link

     

  3. Steuerliche Liquiditätshilfen

    Die Bundesregierung hat beschlossen, dass Steuerstundungen erleichtert werden, Vorauszahlungen leichter angepasst werden können, wenn die Einkünfte im laufenden Jahr voraussichtlich geringer sein werden, und dass auf Vollstreckungsmaßnahmen bis Ende 2020 verzichtet wird, sofern die Coronakrise zu einem Liquiditätsengpass geführt hat. Wir empfehlen Ihnen, hierzu Kontakt mit Ihrem Steuerberater aufzunehmen.

     

  4. Kredite

    Die Bundesregierung wird über die KfW umfassende Mittel zur Verfügung stellen, um gemeinsam mit den privaten Banken durch die Coronakrise entstehende Liquiditätsengpässe zu überbrücken. Teilweise müssen die Maßnahmen noch kurzfristig durch die EU genehmigt werden. Einen ersten Überblick über die möglichen Programme finden Sie hier. Wir empfehlen Ihnen, sehr rechtzeitig Kontakt mit Ihrer Hausbank aufzunehmen und ggf. auf Basis einer konservativen Liquiditätsplanung für die nächsten Monate einen angemessenen Kreditrahmen zu beantragen.

     

  5. Sonntagsöffnung im 4. Quartal?

    Wir alle hoffen, dass die sehr restriktiven Maßnahmen in diesen Tagen dazu führen, dass sich die Lage baldmöglichst wieder normalisiert. Sobald dies der Fall ist, muss es unser Ziel sein, verlorengegangene Umsätze zumindest teilweise noch in diesem Jahr wieder zurückzuholen. Eine Idee dazu ist, im 4. Quartal 2020 ausnahmsweise eine Sonntagsöffnung zu erlauben. Gerne würden wir Ihre Meinung zu erfahren. Schreiben Sie uns gerne an die untenstehende Email- Adresse.

     

Die aktuelle Situation stellt uns alle, ob Mieter oder Vermieter, vor extreme Herausforderungen. Die weitere Entwicklung kann niemand vorhersagen. Wir möchten daher auch weiterhin mit Ihnen im engen Austausch bleiben und gemeinsam angemessene und partnerschaftliche Lösungen für die derzeitige Situation finden. Um die Kommunikation zu vereinfachen, können Sie über folgende E-Mail jederzeit mit uns in Kontakt treten: info@verwaltungszentrum.com

Wir wünschen Ihnen, Ihren Angehörigen und Mitarbeitern alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Verwaltungszentrum Lay